Unser Rohstoff - Aus der Region für die Region

Aus der Region:

Unser Sägewerk bezieht seinen Rohstoff (Fichten und Tannen Langholz) zu 99,9% aus einem Umkreis von ungefähr 25 km. Unsere Lieferanten sind unter anderem der Staatsforst (Forstbetrieb Schliersee), WBV-Holzkirchen, und etliche weitere private Waldbesitzer aus der Region.

Das hat viele Vorteile:

  • Seit meiner Kindheit bin ich mit den Wäldern der Gegend vertraut, so weiß ich wo sich die besten Wuchsgebiete und die besten Qualitäten der Gegend befinden.
  • Der persönliche Kontakt zu den Lieferanten und Erzeugern garantiert nicht nur den richtigen Zeitpunkt der Ernte, sondern auch, dass der richtige Rohstoff passend für unseren Betrieb bereitgestellt wird.
  • Arbeit und Arbeitsplätze, sowie der Ertrag bleibt in der Region und steht auch der Region wieder zur Verfügung – im Prinzip ein Win-Win-Effekt!
  • Durch die Nähe zur Bearbeitung im Sägewerk sind die Umwelt- und Straßenbelastungen für den Antransport am geringsten.
  • Sie können sicher sein, dass unser Holz nachhaltig geerntet wurde, denn in Bayern wird seit gut 300 Jahren nur soviel Rundholz geerntet wie auch nachwächst. (Das hat zur Folge, dass man in Mitteleuropa zur Zeit den höchsten Rundholzbestand seit der letzten Eiszeit hat.)
  • Sämtliches Rundholz welches bei uns eingeschnitten wird, ist nach PEFC zertifiziert.

Für die Region

Unser Fertigprodukt (Schnittholz, auch getrocknet und gehobelt) vertreiben wir zu 95% im Umkreis von 25 km (siehe Referenzliste) direkt an den Verarbeiter. Dadurch wird eine aufgeblähte und kostenintensive Logistik vermieden.

Auch hierfür liegen die Vorteile auf der Hand:

  • Wir können schnell, flexibel und preiswert anliefern (auch Kleinmengen)
  • Die Umweltbelastung unserer Logistik ist durch das praktizierte Motto „aus der Region – für die Region“ äußerst gering
  • Der direkte Kontakt zwischen Erzeuger, Produzent, Frächter, Verarbeiter und Endverbraucher, dieses Potenzial des kurzen Informationsflusses nutzt allen Beteiligten
  • Wieder bleiben Arbeit, Arbeitsplätze sowie Wertschöpfung in der Region - ein Win-Win-Effekt für alle Beteiligten.